Die Stadt Bad Vilbel hat auf Anfrage der CDU Heilsberg die Brombeerhecke in der Freudenberganlage zurückgeschnitten. „Uns lag sehr viel daran, dass die Sträucher noch vor dem Frühling zurückgeschnitten werden, um den schönen Aussichtspunkt im Park zu erhalten“ so Beatrice Schenk-Motzko, Vorsitzende des Ortsverbandes.

Nachdem das städtische Gartenbauamt die Hecke zurückgeschnitten hat, haben sich die CDU-Mitglieder des Heilsberger Ortsbeirates an einem Samstagvormittag getroffen, um den sichtbaren Unrat zu entfernen. „Wir haben viele Säcke aus der Hecke zusammengetragen. Gerne möchten wir an dieser Stelle auch darauf aufmerksam machen, den Müll in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter zu entsorgen. Wir sollten unsere Grün- und Erholungsflächen schützen und pflegen“ appelliert Schenk-Motzko.

Die Heilsberger CDU sieht in ihrer Aufräumaktion kein einmaliges Vorhaben. In den kommenden Wochen sollen noch die Teilabschnitte des Plattenweges begangen werden. „Wir können uns nicht immer nur auf den Tätigkeiten der Stadt ausruhen. Wir alle leben in diesem Ortsteil und wir sind auch alle für ihn zuständig. Daher möchten wir unsere Aktion „Sauberhafter Heilsberg“ bereits im nächsten Jahr auf ein Gemeinschaftsprojekt mit den Bürgerinnen und Bürgern ausweiten“ erklärt die Vorsitzende.

« CDU für Hessentag in Bad Vilbel Wunderschöner Blickfang in der Dorfmitte »