Die Dortelweiler CDU lud anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens zu einem Sektempfang in den Pfarrsaal der katholischen Kirche Sankt Marien ein. Der Bundestagsabgeordnete und erneute Kandidat für die CDU bei der Bundestagswahl Oswin Veith und der langjährige Journalist und Medienprofi Hans-Ulrich Schimmelpfennig gaben der Veranstaltung mit ihren Redebeiträgen einen gebührenden Rahmen. Ein bayrisches Frühstück mit allerlei Leckereien sorgte zusätzlich für eine ausgelassene Atmosphäre.

Nach persönlicher Begrüßung durch den Ortsvorsitzenden Dr. Witzel mit wahlweise einem Glas Sekt oder Orangensaft strömten die Gäste in den bayrisch dekorierten Veranstaltungssaal. Sowohl die Ortsteile als auch die Vereinigungen waren mit zahlreichen Mitgliedern vertreten. Dr. Witzel begrüßte die Ehrengäste und eröffnete die Veranstaltung mit den Worten, dass 2017 für die Dortelweiler CDU ein ganz besonderes Jahr sei. „Seit der Gründung des Ortsverbandes am 17. März 1967 sind bereits 50 Jahre vergangen, in denen die Dortelweiler CDU politisch viel für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort bewegen konnte“, so Witzel. „Der Dortelweiler CDU ist es über ein halbes Jahrhundert kontinuierlich gelungen, neue Dortelweiler Bürgerinnen und Bürger für die Politik der CDU vor Ort begeistern zu können, die mit frischen Ideen unseren schönen Ortsteil in den verschiedensten Funktionen politisch vorangebracht haben und immer noch voranbringen“. Dr. Witzel bedankte sich ausdrücklich für das politische Engagement in den vergangenen 50 Jahren!

Seit der Gründung des Ortsverbandes mit 26 Mitgliedern war es über die Jahre gelungen, die CDU in einer SPD-Hochburg als echte politische Alternative zu etablieren. Hierfür mussten das bürgerliche Lager aus dem Bund der Vertriebenen und Entrechteten und die Überparteiliche Wählergemeinschaft zusammengeführt und geeint werden. Aus Einzelkämpfern wurde eine eingeschworene Gemeinschaft, deren harte Arbeit vom Bürger honoriert wurde. Der Parteivorsitzende der Bad Vilbeler CDU, Tobias Utter, ergänzte in seinem Grußwort, dass es zur damaligen Zeit auch Gräben zwischen katholischen und evangelischen Mitbürgern zu überwinden galt. Ein heut zu tage kaum mehr nachzuvollziehender Fakt. An der Veranstaltung nahmen auch der ehemalige Vorsitzende der Stunde null, Gerhard Manasek, sein Stellvertreter Manfred Lanz sowie Otto Jehner, Herwig Pöschko und Josef Hammer teil. Über die Jahre wechselte das Amt des Vorsitzenden von Gerhard Manasek über Horst Paschek zu Günther Bodirsky, der dieses Amt für 25 Jahre sein eigen nennen konnte. 1997 übernahm Herbert Anders, der nach 16 Jahren 2013 an Dr. Hagen Witzel übergab. Die politischen Erfolge der vergangenen 50 Jahre können in der anlässlich des besonderen Jubiläums verfassten Festschrift, die auf der Webseite der Bad Vilbeler CDU zum Download bereitsteht, nachgelesen werden.

Festredner Oswin Veith bedankte sich bei der Dortelweiler CDU für die beachtliche politische Bilanz der letzten 5 Jahrzehnte und untermauerte seine Aussage mit dem Satz, dass die Kommunalpolitik die Königsdisziplin sei. Desweitern dankte er den Dortelweilern für die inzwischen 20 Jahre andauernde Unterstützung in seinem Hauptamt.

Als besonderer Gastredner wurde Hans-Ulrich Schimmelpfennig eingeladen, der sich in seinem Beitrag auf besonders humorvolle Art und Weise Gedanken zu Dortelweil gemacht hatte. Als Zugezogener, wenn auch nicht nach Dortelweil, hatte er zuvor nichts von Dortelweil gehört, empfand den Stadtteil aber sofort als lebendig, vielfältig, sauber und großzügig in seinen Strukturen. Besonders aufgefallen ist ihm die Altersstruktur mit besonders vielen jungen Familien. „Kindergeschrei ist Zukunftsmusik“, so Schimmelpfennig. Im Jubiläumsjahr der Reformation, das mit 500 Jahren gerade mal eine 0 mehr aufweist als das der Dortelweiler CDU, durfte selbstverständlich auch ein Zitat von Martin Luther nicht fehlen. Schimmelpfennig verwies auch noch mal auf 50 Jahre ehrenamtliches Engagement. „Ehrenamtlich! Davor kann man nur voller Anerkennung und Hochachtung den Hut ziehen. Die allgemeine Anerkennung dessen vermisst man allerdings häufig.“ Schimmelpfennig endete seinen Beitrag mit den Worten des damaligen CDU-Kreisvorsitzenden Walter Kowollik zur Gründung des Ortsverbandes Dortelweil: “Dieses Vertrauen, das die Bürger in unsere Partei setzen, dürfen wir auf keinen Fall enttäuschen. Wir wissen auch, dass der gerade Weg immer am schwersten ist. Wir werden aber die Position der CDU nur dann ausbauen können, wenn ein jeder Bürger klar erkennen kann, dass wir unter allen Umständen faule Kompromisse ablehnen.“


Im Bild: Gastredner und Ehrengäste der Veranstaltung. Tobias Utter, Dr. Hagen Witzel, Otto Jehner, Hans-Ulrich Schimmelpfennig, Oswin Veith, Herwig Pöschko, Herbert Anders, Gerhard Manasek und Manfred Lanz (v.l.n.r.).


Im Bild: Dr. Witzel bei seiner Begrüßungsrede.


Im Bild: Oswin Veith lobt beachtliche politische Bilanz der Dortelweiler CDU.

« Public Viewing mit Oswin Veith Wahlparty der CDU Bad Vilbel »